Ablösung

Ablösung ist die einmalige Entrichtung eines Geldbetrags an die Kommune im Vorgriff auf den Erschließungsbeitrag. Im Gegensatz dazu findet jedoch bei der Ablösung nach endgültiger Fertigstellung der Erschließungsanlagen keine Verrechnung in Höhe des Erschließungsbeitrages statt. Der Erschließungsbeitrag gilt mit der Ablösung als beglichen.

Die Zahlung einer Ablösung ist grundsätzlich eine freiwillige Entscheidung. Um eine Ablösung wirksam werden zu lassen, bedarf es einer vertraglichen Vereinbarung zwischen der Gemeinde (Kommune) und dem Ablösewilligen.

Auch die Errichtung von Stellplätzen kann (je nach Landesbauordnung) durch eine Ablösung umgangen werden, wenn notwendige Stellplätze wegen Platzmangels auf dem Baugrundstück tatsächlich nicht hergestellt werden können (oder die Errichtung von Stellplätzen teurer wäre als die Zahlung einer Ablösung je Stellplatz!).