BAUBEGLEITENDE QUALITÄTSKONTROLLEN

Viel zu oft finden Bauherren erst den Weg zu einem Sachverständigen, wenn sie bereits mit unlösbaren Problemen konfrontiert wurden und Schäden am Bau für jeden erkennbar sind und nur teuer beseitigt werden können. Um dies zu vermeiden ist eine baubegleitende Qualitätskontrolle sinnvoll, welche ich Ihnen auf Anfrage gerne maßgeschneidert für Ihre Bauaufgabe anbiete. Zu sinnvoll abgrenzbaren Bauleistungen werden beratende Baubegehungen durchgeführt. Je regelmäßiger diese Begehungen durchgeführt werden, desto effektiver sind diese für das gewünschte Ergebnis. Vorgefundenes wird dabei schriftlich dokumentiert. Für Einfamilienhäuser empfehle ich folgende Begehungen …

• Vor Arbeitsraumverfüllung (Außenwandabdichtungen)

• Nach Fertigstellung des Rohbaus (Baukonstruktion)

• Vor Beginn der Innenputzarbeiten (Luftdichtigkeit, Installationsarbeiten)

• Vor Estricheinbringung (Schallbrücken, Dämmungen müssen liegen)

• 4 Wochen vor Bezug (Finish)

• Begleitung bei der Abnahme

Anmerkung: Diese Begehungen können keine örtliche Bauleitung mit der hierfür erforderlichen Präsenz ersetzen. Sie können jedoch früh Abweichungen und Mängel aufzeigen und darauf hinwirken, dass diese rechtzeitig behoben werden.